Nachrichten-Archiv

20.03.2009

Schilddrüse durch Achselhöhle entfernt

Brandenburg belegt Spitzenplatz

Im Evangelisch-Freikirchlichen Krankenhaus Rüdersdorf (Brandenburg) nahe Berlin wurde ein innovatives Verfahren der minimal-invasiven Operationstechnik erfolgreich angewandt. Am 13.03.2009 wurde eine Schilddrüse durch die rechte Achselhöhle entfernt. Der Eingriff dauerte 60 Minuten. Die 35-jährige Patientin ist wohlauf und konnte bereits zwei Tage nach dem Eingriff entlassen werden. Die Nachsorge ist besonders einfach, da nur kleine, gut zu versorgende Schnitte anfallen.

„Die Vorteile liegen insbesondere für den Patienten auf der Hand. Der Eingriff ist aus meiner Sicht die aktuell einzige Möglichkeit, die Schilddrüse ohne sichtbare Schnitte am Hals zu operieren. Das äußere Erscheinungsbild in einem täglich sichtbaren Körperbereich wird nicht beeinträchtigt, ein großer Vorteil gerade für jüngere Menschen", so Chefarzt Burghardt, der die Operation durchführte.

Die Mediziner beginnen bei der endoskopischen Schilddrüsenoperation mit einem circa 1 cm langen Schnitt in der Achselhöhle. Anschließend wird ein künstlicher Raum über der Schilddrüse geschaffen. In einem nächsten Schritt werden zwei 5mm große Einschnitte an der Grenze des Warzenhofes der Brust angelegt. Über diese röhrenförmigen Zugänge findet die Operation statt. Die anschließende Herausführung des Schilddrüsengewebes (Operationspräparat) erfolgt über den Schnitt in der Achselhöhle.

Mit diesem Eingriff baut das Team um Chefarzt Dr. Jens Burghardt seine führende Position bei minimal-invasiven Operationstechniken in Deutschland weiter aus. Bundesweit erstmalig wurde eine Schilddrüse durch eine Achselhöhle Anfang des Jahres 2005 durch Herrn Dr. Baerlehner, ehem. Chefarzt am Helios-Klinikum Berlin-Buch, entfernt.

Dr. Burghardt ist Chefarzt der Abteilung für Chirurgie am Evangelisch-Freikirchlichen Krankenhaus Rüdersdorf. Er ist auf endoskopische Eingriffe über natürliche Körperöffnungen spezialisiert (NOTES) und hat diese neuartige zukunftsweisende Technik maßgeblich mit entwickelt. Dr. Burghardt gehört zu den weltweit erfahrensten Spezialisten auf dem Gebiet der endoskopischen Operationen über natürliche Körperöffnungen. Die Abteilung für Chirurgie am Evangelisch-Freikirchlichen Krankenhaus Rüdersdorf bietet ein breites Versorgungsspektrum der allgemeinen Chirurgie mit einem Fokus auf minimal-invasive Verfahren an. Die ambulante Versorgung wird in enger Kooperation mit der Poliklinik und den niedergelassenen Ärzten angeboten.

 
 
 

Direkt-Links