Nachrichten-Archiv

21.12.2011

Weihnachtsüberraschung für Kindernachsorgeklinik

Ein Herz für die kleinen Patienten der Kindernachsorgeklinik in der Waldsiedlung haben die Mitarbeiter des Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg. Sie spendeten der Klinik 2000 Euro.

Petra Bierwirth, Mitarbeiter und die Kinder freuen sich über den Weihnachtsscheck, den Geschäftsführer Andreas Linke vom Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg bei einem Besuch in der Reha-Klinik mitbrachte

Geschäftsführer Andreas Linke übergab den Weihnachtsscheck kürzlich an die kleinen Patienten und Mitarbeiter. Das Geld stammt aus dem Verkauf der Festschrift „100 Jahre Krankenhaus Bernau“. Groß war denn auch die Freude in der Klinik.

„Wir wollen das Geld für die Erweiterung unseres Rehaangebotes verwenden. Ab dem 2. Quartal 2012 werden wir Kinder und Jugendliche bei uns zur Rehabilitation aufnehmen, die unheilbar an Mukoviszidose erkrankt sind“, so die Geschäftsführerin Petra Bierwirth und Andreas Linke ergänzte: „Es war uns ein besonderes Bedürfnis, ein soziales Projekt in der Region zu unterstützen. Wir haben erfahren, dass bisher nur eine Klinik in Baden-Württemberg diese Form der Rehabilitation anbietet. Die

Kindernachsorgeklinik übernimmt damit eine besondere Herausforderung, diese Rehabilitationsform in den neuen Bundesländern zu etablieren. Wir finden dieses Engagement sehr unterstützendswert und möchten hier gern helfen.

Betreut werden in der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg bisher krebs- und herzkranke Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Das Rehakonzept ist als familienorientierte Nachsorge bekannt.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 04 März 2021
    Corona Akut - Online-Vortrag
    mehr
  • 04 März 2021
    Corona Akut - Online-Vortrag
    mehr
  • 11 März 2021
    Corona Akut - Interaktives Webinar
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links