Presse-Archiv

12.05.2017

Wenn der Geschäftsführer in den Pflegekittel schlüpft

Der 12. Mai ist Internationaler Tag der Pflege. Eine gute Gelegenheit „Danke!" zu sagen.

v.l.n.r.: Pflegedirektorin Martina Kringe, stellvertretende Pflegedirektorin Sabine Kunath und Geschäftsführer Roy J. Noack übernehmen den Pflegedienst im Immanuel Krankenhaus Berlin am Standort Buch. © Immanuel Krankenhaus Berlin

Geschäftsführer Roy J. Noack bringt eine Patientin zum Röntgen. © Immanuel Krankenhaus Berlin.

Sie arbeiten mit Leidenschaft und haben doch immer zu wenig Zeit. Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai erwartete die Pflegekräfte des Immanuel Krankenhauses Berlin am Standort Buch deshalb eine besondere Überraschung: Geschäftsführer Roy J. Noack, Pflegedirektorin Martina Kringe und ihre Stellvertreterin Sabine Kunath zogen sich Pflegekittel über und übernahmen für jeweils zehn Minuten den Dienst auf den Stationen 1 und 2 sowie in der Funktionsdiagnostik. 

Während Martina Kringe und Sabine Kunath auf ihre langjährigen Erfahrungen in der Pflege zurückgreifen konnten, wurde der Geschäftsführer für Pflegehilfstätigkeiten, wie zum Beispiel den Patiententransport zum Röntgen, eingeteilt.  

„Wir wollen Ihnen mit unserer Aktion ganz herzlich Danke sagen für Ihren ganzheitlichen und professionellen Pflegeansatz für alle Patienten, für Ihre Empathie und Ihre Einsatzbereitschaft, insbesondere in schwierigen personellen Situationen", sagte Geschäftsführer Noack. „Wir bedanken uns ebenso für die bewusste Entscheidung für das Immanuel Krankenhaus Berlin als Arbeitgeber. Sie, liebe Pflegekräfte, setzen die Werte der Immanuel Diakonie in der täglichen Versorgung unserer Patienten konsequent um – auch dafür ein großes Dankeschön!" 

Die erfreuten Pflegekräfte nutzten die unerwartete Pause, um draußen in der Sonne einen Cappuccino oder ein Eis zu genießen, dankbar für diese besondere Form der Wertschätzung ihrer Arbeit.

Das Immanuel Krankenhaus Berlin beteiligte sich am Aktionstag Pflege zum Thema #PflegeZeit gemeinsam mit der Diakonie Deutschland und ihren Landesverbänden. Das Immanuel Krankenhaus Berlin gehört zur Immanuel Diakonie, die Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ist.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Roy J. Noack

Geschäftsführer
Immanuel Krankenhaus Berlin
Königstraße 63
14109 Berlin
T: 030 80505-0
r.noack@immanuel.de

Martina Kringe

Pflegedirektorin
Immanuel Krankenhaus Berlin
Königstraße 63
14109 Berlin-Wannsee
T: 030 80505-259
m.kringe@immanuel.de

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Dr. Jenny Jörgensen

Kommunikationsmanagerin Presse
Immanuel Diakonie
Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
T: 030 80 505-843
M: 0173 281 09 06
j.joergensen@immanuel.de

Basis-Informationen

Immanuel Krankenhaus Berlin

Das Immanuel Krankenhaus Berlin mit seinen Standorten in Berlin-Wannsee und Berlin-Buch ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung für Rheumaorthopädie, Rheumatologie, Naturheilkunde und Osteologie. Aufgrund des interdisziplinären Ansatzes können Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates ganzheitlich behandelt werden. Jährlich werden stationär ca. 7.000 und ambulant ca. 21.000 Patientinnen und Patienten versorgt.

Weitere Informationen:
Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie, mit ihren insgesamt rund 3.100 Beschäftigten an 73 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg, betreibt Kliniken, MVZ, Einrichtungen der vollstationären Pflege, Suchtkranken- und Behindertenhilfe, psychosoziale Beratungsstellen sowie korrespondierende Dienstleistungsgesellschaften. Alleinige Gesellschafterin des Unternehmens sind die baptisten.schöneberg (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R.).

Weitere Informationen:
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 04 März 2021
    Corona Akut - Online-Vortrag
    mehr
  • 04 März 2021
    Corona Akut - Online-Vortrag
    mehr
  • 11 März 2021
    Corona Akut - Interaktives Webinar
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links