Presse-Archiv

02.09.2013

Am 5. September ist Weltkopfschmerztag

Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz. Jeder Dritte leidet regelmäßig an Kopfschmerzen und greift deshalb zur Selbstmedikation mit Schmerzmedikamenten. Kopfschmerzen sind eine der häufigsten Ursachen für Krankheitstage in Schule, Ausbildung und Beruf.

„Unterschieden werden Migräne, Cluster-Kopfschmerz und die mit Abstand am häufigste Form: Spannungskopfschmerz“, erklärt Yatin Shah, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin. Spannungskopfschmerzen ließen sich sehr gut mit naturheilkundlichen Verfahren behandeln, so der Experte weiter.

Gemeinsam mit Prof. Dr. med. Andreas Michalsen leitet er an der Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité-Universitätsmedizin Berlin am Immanuel Krankenhaus Berlin eine Studie über episodisch auftretende Kopfschmerzen. Die betroffenen Patientinnen und Patienten leiden an mindestens 2 bis maximal 15 Tagen im Monat unter Kopfschmerzen. Untersucht wird dabei die Wirksamkeit eines zugelassenen naturheilkundlichen Präparates zur äußerlichen Anwendung.

Alle Interessierten, die gerne Näheres zur Studie erfahren möchten, können sich an Herrn Shah und das Studiensekretariat wenden. Nach Beendigung der 10-wöchigen Studie erhalten alle Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung.
Am Mittwoch, den 4. September 2013 um 18.15 Uhr findet dazu im Immanuel Krankenhaus Berlin, Königstraße 63, 14109 Berlin-Wannsee, Raum 38, Ebene 1, im Anschluss an die wöchentliche naturheilkundliche Veranstaltungsreihe ein Vortrag statt.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Yatin Shah

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Abteilung Naturheilkunde
Immanuel Krankenhaus Berlin
Königstraße 63
14109 Berlin-Wannsee
T. 030 80505-682
s.hemmen@immanuel.de
www.naturheilkunde.immanuel.de

Basisinformationen:
Das Immanuel Krankenhaus Berlin mit seinen Standorten in Berlin-Wannsee und Berlin-Buch ist eine Spezialklinik für (Rheuma)Orthopädie, Rheumatologie und Naturheilkunde. Jährlich werden stationär ca. 7.000 und ambulant ca. 21.000 Patientinnen und Patienten versorgt.

Weitere Informationen: www.berlin.immanuel.de

Die Immanuel Diakonie ist im Bereich Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und in der Beratungsarbeit an 65 Standorten in Deutschland und Österreich tätig. Sitz des Unternehmens, das ca. 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören ebenfalls zur Immanuel Diakonie, deren Gesellschafter die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg Hauptstraße K.d.ö.R. ist.
Weitere Informationen: www.immanuel.de

Dateien:

naturheilkunde-berlin-PM Weltkopfschmerztag 2-9-20131,29 MB
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 22 Mai 2024
    Entspannung für Eltern - Wie können Sie langfristig Entspannung in Ihren Alltag bringen?
    mehr
  • 06 Juni 2024
    Workshopreihe „Bin ich eine gute Mutter? – Und was bedeutet das eigentlich?“
    mehr
  • 12 Juni 2024
    Hilfe Pubertät! Familienleben gut gestalten – im Gespräch bleiben
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links