Pressemitteilungsbilder

Die Pressebilder stehen ausschließlich für redaktionelle Veröffentlichungen unter Angabe der Quelle und des Copyrights und im Kontext der dazugehörigen Pressemitteilungen bzw. einer Berichterstattung ausschließlich über die dargestellte Person, Abteilung, Einrichtung und das benannte Thema zur Verfügung. Wenn Sie andere Formate benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.

Ergebnis 71 bis 80 von 226 Downloads

  • Pressefoto: 2018-02-26 Tag der Hand am 1. März Nadelarbeiten sind für Rhizarthrose-Patienten herausfordernd

    Nach einer Operation am Daumensattelgelenk kann eine Rhizarthrose-Patientin wieder ohne Schmerzen ihre aufwändigen Crewel-Stickbilder kreieren. Sie hat eine Epping-Plastik erhalten. Bei dieser Operationstechnik hat Chefarzt Dr. Michael Berndsen das deformierte Vieleckbein an der Daumenbasis entfernen. Anschließend hing er den ersten Mittelandknochen an der halbierten Sehne eines Handgelenksbeugers auf und legte die schneckenförmig zusammengerollte Sehne an den Platz, wo vorher das Vieleckbein war. Damit erreichte er sowohl eine Schmerzfreiheit wie auch eine volle Beweglichkeit für den Daumen der Patientin. Weiterer Vorteil: Die körpereigenen Prothese hält dauerhaft.
    © Immanuel Diakonie GmbH, Foto: Jenny Jörgensen

    Dateiformat: JPG, Dateigröße: 5.4 MB
  • Pressefoto: 2018-02-26 Tag der Hand, Patientin spielt nach Handchirurgie wieder Harfe

    Zum Tag der Hand am 1. März präsentiert das Immanuel Krankenhaus Berlin die Arbeit seiner Handexperten: Handchirurgen und Ergotherapeuten. Patientin Kathy Andrews kann nach einer Operation am Daumengelenk wegen Rhizartrose im Immanuel Krankenhaus Berlin wieder Harfe spielen. Mit zusätzlichen ergotherapeutischen Übungen sind ihre Hände wieder schmerzfrei und beweglich.
    © Immanuel Diakonie GmbH, Foto: Jenny Jörgensen

    Dateiformat: JPG, Dateigröße: 6.4 MB
  • Pressefoto: 2018-02-16 Die Seele mit Druck entlasten

    Mitarbeitende im Diakonie-Hospiz Wannsee erhalten Shiatsu-Therapie, um Entlastung vom seelischen Druck in der Arbeit mit Sterbenden zu erfahren. Mit einer Spende finanziert der Förderverein des Lions Club Dahlem das Angebot für ein weiteres Jahr.
    © Immanuel Diakonie GmbH

    Dateiformat: jpg, Dateigröße: 3.6 MB
  • Pressefoto: 2018-02-01 Handchirurgie nach Ski- und Snowboardunfällen

    Vor dem Eingriff untersucht Dr. med. Michael Berndsen die geschädigte Hand noch einmal.
    © Immanuel Diakonie GmbH, Foto: Edgar Zippel

    Dateiformat: jpg, Dateigröße: 6.3 MB
  • Pressefoto: 2018-01-24 Klinikclowns heitern Kinder auf in der Immanuel Klinik Rüdersdorf

    Die Klinikclowns "Bunte Kumpel" kommen seit Anfang 2018 zur Clown-Sprechstunde auf die Kinderstation in der Immanuel Klinik Rüdersdorf. Das hauptsächlich spendenfinanzierte Projekt lässt die Kinder den Klinikalltag vergessen und unterstützt die Heilungskräfte. Denn Lachen hilft gesund zu machen.
    © Immanuel Diakonie, Foto: Jana Forsmann

    Dateiformat: jpg, Dateigröße: 7.3 MB
  • Pressefoto: 2018-01-23 Tag der Handschrift am 23. Januar - schöner schreiben dank Handchirurgie

    Eine Rhizarthrosepatientin massiert nach einer Operation am Daumensattelgelenk ihre Narben und Sehnen, eine Übung, die sie in der Ergotherapie gelernt hat. Die Lehrerin konnte ihren Stift nicht mehr richtig halten. Seit der OP hat sie wieder eine schöne Handschrift.
    © Immanuel Diakonie, Foto: Jenny Jörgensen

    Dateiformat: JPG, Dateigröße: 6.0 MB
  • Pressefoto: 2018-01-17 Seit 15 Jahren nimmt das Diakonie-Hospiz Wannsee Sterbende auf

    Im Januar 2003 nahm das Diakonie-Hospiz Wannsee seinen ersten Gast auf. Mehr als 2.000 schwerstkranke Menschen haben dort in den vergangenen 15 Jahren Pflege und Fürsorge erhalten, geleitet von dem Ansatz, ihnen „Leben bis zuletzt“ zu ermöglichen.
    © Immanue Diakonie, Foto: Jenny Jörgensen

    Dateiformat: JPG, Dateigröße: 6.0 MB
  • Pressefoto: 2018-01-11 Der Richtkranz schwebt gen Himmel

    Am 8. Januar 2018 feierte das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg Richtfest für Ergänzungsbau.
    © Immanuel Diakonie

    Dateiformat: JPG, Dateigröße: 4.1 MB
  • Pressefoto: 2017-12-21 Die 1.000. Geburt in Immanuel Klinik Rüdersdorf in 2017

    Estermals seit 1988 steigt die Geburtenzahl in der Immanuel Klinik Rüdersdorf wieder auf mehr als 1.000. Das Rekordbaby heißt Lara Schmidt, hier mit ihren glücklichen Eltern Linda Schmidt und Christian Hoffmann.
    © Immanuel Diakonie

    Dateiformat: jpg, Dateigröße: 2.5 MB
  • Pressefoto: 2017-12-21 Das Geburtsteam der 1000. Entbindung in Rüdersdorf

    Das Team der Geburtshilfe und Geschäftsführer Alexander Mommert beglückwünschen die neue Famile. Laras Geburt war die 1000. in der Immanuel Klinik Rüdersdorf in 2017: ein neuer Rekord. Auf dem Foto v.l.n.r.: Chefarzt Dr. med. Lucas Hegenscheid, Assistenzärztin Kristin Reichelt, Mutter Linda Schmidt, Vater Christian Hoffmann, Fachärztin Susanne Appis, Geschäftsführer Alexander Mommert. Hebamme Judith Lübke (nicht im Bild) hat die Familie während der Entbindung betreut.
    © Immanuel Diakonie

    Dateiformat: jpg, Dateigröße: 807.5 KB
 
 
 

Direkt-Links