Presse-Archiv

17.11.2017

900. Geburt in Immanuel Klinik Rüdersdorf in 2017

Der kleine Charles kam am 12. November in Beckenendlage zur Welt. Die Brandenburger Klinik rechnet in diesem Jahr mit einem neuen Rekord von über 1.000 Geburten.

Der kleine Charles Eidmüller und seine Eltern Natalia Eidmüller und Normen Wiechmann. Das 900. Baby wurde in Beckenendlage geboren. Die Immanuel Klinik Rüdersdorf ist darauf spezialisiert. Das Foto in druckfähiger Auflösung steht unter der Pressemitteilung zum Download bereit.

Die Geburtenzahlen in Brandenburg und Berlin legen kräftig zu. Auch die Immanuel Klinik Rüdersdorf erwartet 2017 einen neuen Geburtenrekord.

Der kleine Charles Eidmüller ist das 900. Baby, das in diesem Jahr in der Immanuel Klinik Rüdersdorf entbunden wurde. Das Sonntagskind kam am 12. November 2017 mit einem Gewicht von 3.570 Gramm und einer Länge von 54 Zentimetern auf die Welt. Seine Geburt war auch in einer weiteren Hinsicht besonders: Charles wurde in Beckenendlage geboren, also mit dem Po voran. Die Geburtshilfe der Immanuel Klinik Rüdersdorf ist auf spontane Entbindungen in Beckenendlage spezialisiert. In den meisten Krankenhäusern werden Kinder, die sich im Bauch der Mutter nicht von allein mit dem Kopf nach unten drehen, inzwischen per Kaiserschnitt entbunden.

Für Charles' Mutter Natalia Eidmüller war es die erste Geburt. Als das Kind sich nicht rechtzeitig vor dem errechneten Geburtstermin von allein drehte, wünschte sich die 33-Jährige eine spontane Geburt in Beckenendlage. Nach entsprechenden Untersuchungen und einer Beratung durch die Ärzte, entschied sie sich sowohl gegen einen Kaiserschnitt, als auch gegen eine Wendung des Babys von außen. Auch für diese Wendungen ist der Chefarzt der Abteilungen Gynäkologie und Geburtshilfe, Dr. med. Lucas Hegenscheid, Spezialist. Doch Natalia Eidmüller wollte ihren Sohn so natürlich wie möglich entbinden. Ihr Wunsch ging in Erfüllung. Am Morgen des 12. November kam sie mit regelmäßigen Wehen in die Klinik. Die Geburt verlief ohne Komplikationen. Um 15:13 Uhr erblickte Charles das Licht der Welt. Herzlichen Glückwunsch der Familie!

Die Immanuel Klinik Rüdersdorf erwartet für 2017 mehr als 1.000 Entbindungen und damit einen erneuten Geburtenrekord. 2016 kamen 938 Babys in der Klinik zur Welt.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Dr. med. Lucas Hegenscheid
Chefarzt der Abteilungen Gynäkologie und Geburtshilfe

Immanuel Klinik Rüdersdorf
Seebad 82/83
15562 Rüdersdorf bei Berlin
T: 03 36 38 83-307
l.hegenscheid@immanuel.de

Alexander Mommert
Geschäftsführer

Immanuel Klinik Rüdersdorf
Seebad 82/83
15562 Rüdersdorf bei Berlin
T: 03 36 38 83-201
a.mommert@immanuel.de

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Dr. Jenny Jörgensen
Kommunikationsmanagerin Presse

Immanuel Diakonie GmbH
Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
T: 030 80 505-843
M: 0173 281 09 06
j.joergensen@immanuel.de

Basis-Informationen

Immanuel Klinik Rüdersdorf

Die Immanuel Klinik Rüdersdorf, akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, liegt am östlichen Stadtrand von Berlin und ist ein Krankenhaus der Regelversorgung mit 414 Betten. Fachabteilungen für die medizinische Versorgung der Region sind Innere Medizin, Palliativmedizin, Allgemeine Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Neurologie und Schmerztherapie, Kinder- und Jugendmedizin sowie Anästhesiologie und Intensivtherapie. Zudem ist die Immanuel Klinik Rüdersdorf Hochschulklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane mit der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie mit psychiatrischen Tageskliniken und Psychiatrischen Institutsambulanzen. Eine professionelle Verzahnung von stationärer und ambulanter Patientenversorgung für die Region wird durch die sich in unmittelbarerer räumlicher Nähe befindliche fach- und hausärztliche Betreuung der Poliklinik Rüdersdorf unterstützt.

Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie, mit ihren insgesamt rund 3.100 Beschäftigten an 73 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg, betreibt Kliniken, Medizinische Versorgungszentren, Einrichtungen der vollstationären Pflege, Suchtkranken- und Behindertenhilfe, psychosoziale Beratungsstellen sowie korrespondierende Dienstleistungsgesellschaften. Alleinige Gesellschafterin des Unternehmens sind die baptisten.schöneberg (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R.). Die zur Immanuel Diakonie gehörenden Krankenhäuser und der Verbund der Immanuel-Beratungsstellen (Beratung + Leben GmbH) sind Mitglieder im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, einem Landesverband der Diakonie Deutschland.
Bei Rückfragen zur Pressemitteilung schicken Sie uns gerne eine E-Mail:


presse@immanuel.de
Immanuel Diakonie GmbH

Am Kleinen Wannsee 5A
14109 Berlin

Geschäftsführer: Udo Schmidt
HRB 6051 B - Amtsgericht Charlottenburg
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 136629618

Gemeinnützig nach §52 Abs. 2 Satz 1 Nr. (n) 4 AO.
Die Gesellschaft ist berechtigt, für Spenden Zuwendungsbestätigungen auszustellen.

Verantwortlich für den Inhalt gemäß §55 Abs. 2 RStV, §5 TMG und im Sinne des Presserechtes (V.i.S.d.P.): Dr. Jenny Jörgensen und Dr. Gerrit Popkes

Dateien:

Pressefoto: 2017-11-19 900. Geburt in der Immanuel Klinik Rüdersdorf1,21 MB
 
 
 

Direkt-Links