Nachrichten-Archiv

14.06.2018

Video-Tipp: Was hilft bei einem schwachen Herz?

In einem Beitrag der Sendung rbb-Praxis vom 23. Mai 2018 erläutert Univ. Prof. Dr. med. Christian Butter am Bespiel eines betroffenen Patienten den Einsatz eines neuen Systems mit Stimulator bei der Behandlung einer Herzschwäche.

Univ.-Prof. Dr. med. Christian Butter ist Chefarzt der Abteilung Kardiologie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg und Professor für Innere Medizin und Kardiologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane.

Zwei bis drei Millionen Menschen leiden in Deutschland an einem schwachen Herz. Häufig kann die Herzschwäche medikamentös behandelt werden. Doch in schweren Fällen muss den Patientinnen und Patienten ein spezieller Herzschrittmacher und Defibrillator eingesetzt werden, um die Pumpleistung zu erhöhen und Herzrhythmusstörungen zu vermeiden. Allerdings lassen sich in einigen Fällen die Geräte nicht implantieren. Beispielsweise bei einem ungewöhnlichen Verlauf der Blutgefäße.

Ein neues System mit einem winzigen drahtlosen Stimulator kann solche anatomischen Hürden nun überwinden. Der Vorteil an diesem System ist, dass man sich jeden beliebigen Ort in der kranken Herzkammer aussuchen kann, erklärt Prof. Dr. med. Christian Butter, Univ.-Prof. Dr. med. Christian Butter, Chefarzt der Abteilung Kardiologie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg. In einem Beitrag der Sendung rbb-Praxis vom 23. Mai im rbb erläutert er am Beispiel eines Patienten mit einem schwachen Herzmuskel den Einsatz des Gerätes. Darin erfahren Sie auch wie der Stimulator eingesetzt wird und wie genau das System funktioniert.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 24 Juni 2024
    Naturheilkunde-Tag: Zeit der Veränderung
    mehr
  • 23 Juli 2024
    Queerness und Pflege im Alter - geht doch
    mehr
  • 09 September 2024
    Infoabend zur Fastenwoche: Fasten. Bewegen. Entdecken. Woche C
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links