Aktuelle Nachrichten

12.01.2023

Vegan ins neue Jahr starten mit Gerichten aus unseren Krankenhaus-Cafeterien

Für alle, die beim Veganuary, dem veganen Januar, mitmachen, bieten die Kantinen in der Immanuel Albertinen Diakonie in Hamburg, Berlin und Brandenburg viele pflanzenbasierte Gerichte.
Eine Schüssel mit Linseneintopf nach einem veganen Rezept von Küchenchef Lutz Fohgrub

Veganer Linksenneintopf nach einem Rezept von Lutz Fohgrub, Betriebsleiter Speisenversorgung Immanuel Dienstleistungen.

Eine vollwertige, pflanzenbasierte Ernährung ist gesund für Mensch, Natur und Klima. Nach der oft überreichlichen Schlemmerei über die Feiertage, wollen sich viele Menschen ab Januar wieder bewusster und gesünder ernähren. Seit einigen Jahren gibt es neben dem Trend zum „Dry January“, also zum alkoholfreien, trockenen Januar, auch den Trend, zu Jahresbeginn einen Monat lang auf tierische Produkte zu verzichten. So landen die Organisation ProVeg und andere zum „Veganuary“ (vegan January) ein.

Er kann der Auftakt zu einer Ernährungsumstellung sein, die nicht unbedingt vollständig vegan ist, aber stärker auf vollwertige pflanzliche Nahrungsmittel setzt. Diese hat viele gesundheitliche Vorteile, betont auch Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor an Charité. Ob Blutdruck, Blutzucker, Gelenk- oder Darmgesundheit, Ernährung ist neben Bewegung der entscheidende Faktor für gesunde Lebensweise.

Deshalb gibt es in den Restaurants und Kantinen in den Krankenhäusern der Immanuel Albertinen Diakonie auch eine große Auswahl an pflanzlichen Speiseangeboten und veganen Gerichten. Wer beim Veganuary mitmacht, wird fast immer in den Kantinen fündig. Und das nicht nur im Januar, sondern das ganze Jahr über. Es ist also nicht zu spät, noch beim Veganuary einzusteigen oder später einen veganen Monat auszuprobieren.

Das gilt für Mitarbeitende und Gäste ebenso wie für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. So gibt es in Berlin und Brandenburg täglich ein veganes und ein vegetarisches Gericht in den Kostformen Vollkost und leichte Vollkost. Zudem werden für diese Kostformen täglich wechselnd jeweils zwei süße und zwei herzhafte vegane Aufstriche angeboten. In Rüdersdorf gibt es darüber hinaus auch veganen Aufschnitt. Auch in Hamburg haben Patientinnen und Patienten täglich die Möglichkeit, vegan zu essen. Außerdem stehen regelmäßig vegane und vegetarische Angebote auf dem Speiseplan der Cafeteria und jeden Tag die Möglichkeit für Mitarbeitende und Gäste, sich eine pflanzliche Option zusammenstellen zu lassen..

Fürs Kochen zu Hause bietet Immanuel Albertinen kocht zudem viele leckere pflanzliche Rezeptideen: https://immanuel-albertinen-kocht.de/rezepte/vegan-fuer-geniesser/

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 13 Februar 2023
    Infoabend zur Fastenwoche: Fasten. Bewegen. Entdecken. Woche A
    mehr
  • 15 Februar 2023
    6. Ethikkolloquium: Sterbewünsche am Lebensende
    mehr
  • 17 Februar 2023
    Fasten. Bewegen. Entdecken. Woche A
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links