Nachrichten-Archiv

03.02.2009

Berliner Stiftungsprofessur für Naturheilkunde

Seit Anfang Februar können Berliner und Brandenburger bei einem bedeutenden Spezialisten der Naturheilkunde Rat suchen und sich ambulant wie stationär behandeln lassen. Professor Dr. Andreas Michalsen ist dank einer Stiftungsprofessur jetzt in Berlin tätig. Ermöglicht wird dies durch die Kooperation zwischen der Charité und dem Immanuel-Krankenhaus Rheumaklinik Berlin-Wannsee und Zentrum für Naturheilkunde. Im Immanuel-Krankenhaus ist Professor Dr. Michalsen außerdem Chefarzt des Zentrums für Naturheilkunde.

Professor Dr. Michalsen baute zuvor eine Modellfachklinik für Naturheilverfahren in Bad Elster sowie die Abteilung für Innere Medizin, Naturheilkunde und integrative Medizin der Kliniken Essen Mitte mit auf. International profilierte sich Michalsen u. a. mit der weltweit ersten Studie über die Wirkung von Blutegeln, aber auch zu Verfahren wie Schröpfen, Aderlass, Heilfasten, Akupunktur und Massagen. „In Berlin bietet sich die Chance für ein deutschlandweites „Center of Excellence“ der Naturheilkunde. Wir können die Forschungsnetzwerke, Studienerfahrungen sowie die ambulanten und stationären Behandlungsmöglichkeiten der Kooperationspartner hervorragend verbinden. Mit zwei weiteren Stiftungsprofessuren für Komplementärmedizin und Kneippverfahren wird in Berlin ein deutschlandweit einmaliger Schwerpunkt der naturheilkundlichen Forschung und Behandlung entstehen“, so der Mediziner weiter. Elimar Brandt, einer der beiden Geschäftsführenden Direktoren der Immanuel Diakonie Group, betonte bei der Einführung des neuen Chefarztes, dass die Naturheilkunde im Immanuel-Krankenhaus im Gegensatz zu vielen anderen Kliniken einen festen und bedeutenden Platz hat. Die Aufmerksamkeit und Nachfrage zu Naturheilverfahren ist in der Berliner Bevölkerung groß. Um dem gerecht zu werden, müssten die Krankenkassen naturheilkundliche Verfahren und Leistungen jedoch noch stärker anerkennen, so Brandt weiter.

Professor Dr. Michalsen ist 47 Jahre alt, hat zwei Kinder und ist frisch aus Essen nach Berlin gezogen. Er stammt aus dem Kneippkurort Bad Waldsee in Baden-Württemberg. Bereits sein Großvater und Vater waren dort als naturheilkundlich orientierte Mediziner tätig.

Zum Immanuel-Krankenhaus gehören die Rheumaklinik Berlin-Wannsee und Zentrum für Naturheilkunde sowie die Rheumaklinik Berlin-Buch. Das Zentrum für Naturheilkunde führt im stationären Bereich 30 Betten. Für schwierige Erkrankungsbilder wird eine besondere, mehrwöchige Komplexbehandlung mit der Betreuung durch multidisziplinäre Teams angeboten. Im Jahr 2008 wurden rd 600 Patienten stationär und rd 1.500 Patienten ambulant behandelt (Kontakt Tel.: 030-80505-306 oder -691, www.immanuel.de).

Die Immanuel Diakonie Group beschäftigt an 50 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen sowie Österreich rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gesellschafterin ist die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 11 März 2021
    Corona Akut - Interaktives Webinar
    mehr
  • 18 März 2021
    Corona Akut - Interaktives Webinar
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links