Aktuelle Nachrichten

19.04.2021

Leben im Sterben

Die ökumenische „Woche für das Leben“ findet vom 17. bis zum 24. April statt und stellt die Sterbebegleitung und die Hospiz- und Palliativversorgung in den Fokus.
Diakonie Hospiz Woltersdorf | Diakonie Hospiz Wannsee | Woche für das Leben Palliativversorgung | Sterbebegleitung | Hospizarbeit

Mit einem ökumenischen Gottesdienst haben die evangelische und katholische Kirche am 17. April in Augsburg die „Woche für das Leben“ eröffnet. Sie steht unter dem Motto „Leben im Sterben“ und widmet sich den seelsorglichen, ethischen und medizinischen Aspekten einer menschenwürdigen Sterbebegleitung sowie den Möglichkeiten der Hospiz- und Palliativversorgung.

Als Diakonie Hospiz Wannsee und Diakonie Hospiz Woltersdorf sehen wir darin einen wichtigen Beitrag in der derzeitigen Diskussion zu dem Wert des Lebens und zu den Fragen um Beihilfe zum Suizid. Es ist unsere tiefe Überzeugung, dass das „Leben bis zuletzt“ in Würde und gut begleitet gelingen kann. In den etwa 250 Hospizen in Deutschland begleiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Menschen, die oft noch einmal ein letztes Zuhause finden. Jeden neuen Tag gilt für uns die Herausforderung, dass unsere Gäste ihr Leben als lebenswert und wertvoll erfahren.

Unser Dank gilt allen, die uns dabei durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit, ihre Gebete und ihre Spenden unterstützen.

 
 
 

Direkt-Links