Aktuelle Nachrichten

30.03.2021

Hör-Tipp: Sterbehilfe und kirchliche Träger

Die kirchliche Debatte um Sterbehilfe ist Thema der RBB-Sendung „Lebenswelten“. Welche Herausforderungen dabei generell zu bedenken sind, erläutert Vera Kolbe, Seelsorgerin in der Immanuel Klinik Rüdersdorf.
Immanuel Klinik Rüdersdorf | Seelsorge | Baptisten Suizid | Kontroverse Kirchen | Pastorin Vera Kolbe | RBB Kultur "Lebenswelten"

Pastorin Dagmar Wegener, Seelsorgerin in der Immanuel Klinik Rüdersdorf

Wer seinem Leben aus freiem Willen ein Ende setzen will, kann dies auch in Deutschland tun. Das Recht auf Selbstbestimmung gilt für das Leben wie für das Sterben. Doch soll Sterbehilfe auch in kirchlichen Einrichtungen geleistet werden? In der Hörfunk-Reihe „Lebenswelten“ unter dem Titel „Suizid mit Gottes Hilfe?“ werden Positionen und Überlegungen zur Frage der Zulässigkeit des assistierten Suizids in kirchlichen Einrichtungen aus Perspektive evangelisch-landeskirchlicher, katholischer und evangelisch-freikirchlicher Vertreterinnen und Vertreter dargestellt.

Als Klinikseelsorgerin in der Immanuel Klinik Rüdersdorf begegnet Vera Kolbe auch Menschen mit Suizidwunsch. Wenn sich deren Situation aufgrund einer palliativen und seelsorgerischen Begleitung verbessere, verschwinde meist der Wunsch. Doch wie soll mit Menschen umgegangen werden, die nicht mehr für ihre Autonomie eintreten und selbstbestimmt über ihr Leben und Lebensende entscheiden können?

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 25 Oktober 2021
    MS-Erzählcafé Rüdersdorf
    mehr
  • 28 Oktober 2021
    Klinische Waldtherapie
    mehr
  • 05 November 2021
    Gesprächsrunde über Pneumonie-Prophylaxe für pflegende Angehörige
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links