Aktuelle Nachrichten

21.07.2021

Hilfe für Flutopfer

Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie einige Mitarbeitende des Immanuel Suchthilfeverbundes Guben spenden Sachgüter und Artikel des täglichen Bedarfes zur Unterstützung der von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen.
Immanuel Suchthilfeverbund Guben | Nachrichten | Hilfe für die Flutopfer | Marion Swietza | Bewohnerinnen und Bewohner | Spenden | Flutkatastrophe

Einrichtungsleiterin Marion Swietza (2.v.l.) und Bewohnerinnen und Bewohner mit den Sachspenden für die betroffenen Menschen der Flutkatastrophe.

Aufgrund der großen Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen möchte auch der Immanuel Suchthilfeverbund Guben einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der betroffenen Menschen leisten.

Unter der Schirmherrschaft der „Hochwasserhilfe: Wir helfen! - Blaulichtreport-Lausitz.de" spenden die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende der Einrichtung Sachgüter bestehend aus Tiernahrung und Artikeln des täglichen Bedarfes im Gesamtwert von 80 Euro. Diese sollen am am 22. Juli in die betroffenen Gebiete transportiert werden.

„Wir hoffen mit unserer Spende einen kleinen Beitrag zu leisten, um den betroffenen Menschen vor Ort in dieser schwierigen Zeit zu helfen", so Marion Swietza, Leiterin des Immanuel Suchthilfeverbundes Guben.

Mehr Informationen zum Immanuel Suchthilfeverbund Guben

 
 
 

Direkt-Links